Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

Bestimmte Fehler werden in LibreOffice nicht erkannt


(hbtl) #1

Ich habe ein Verständnisproblem. Die Rechtschreibkontrolle hier https://languagetool.org/de/ funktioniert besser als in LibreOffice. Wie kann das sein?

Zum Beispiel:
Kirchenpolitische Forderungen“ wird zu Recht auf der Website nicht angestrichen, in LO aber schon. Woran liegt das, wo doch die Extension installiert ist?

LibreOffice 5.1.4.2
Ubuntu 16.04
LT 3.4

Vielen Dank schon im Voraus!


(Daniel Naber) #2

Kirchenpolitische wird bei mir in LibreOffice 4.4 als Rechtschreibfehler rot unterkringelt. Rechtschreibfehler werden in LibreOffice aber nicht von LT erkannt, weil LibreOffice ja seine eigene Rechtschreibprüfung mitbringt. Die Wörterbücher sind zwar fast die gleichen, aber nur fast, LT hat teilweise neuere Versionen.


(Jan Schreiber) #3

Ein Upgrade des LO-Wörterbuchs könnte helfen. Danach weiterhin bestehende Unterschiede erklären sich dadurch, dass die Standalone-Version von LT zusätzlich noch mit einer eigenen Liste von tausenden richtig geschriebenen Wörtern arbeitet, die im Hunspell-Wörterbuch nicht enthalten sind. (Hunspell ist ein eigenes Programm für die Rechtschreibkorrektur, das sowohl von LibreOffice als auch von LanguageTool in der Standalone-Version genutzt wird.)


(hbtl) #4

Hallo, vielen Dank für die Antworten.
Die Unterschiede sind m. E. eklatant, da wäre eben die Frage, wie man die erheblich bessere Wortliste von LT einbindet. Entspricht diese dem von Dir genannten de-DE frami-Wörterbuch? Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Vielen Dank!


(Jan Schreiber) #5

Ja, wenn ich mich richtig erinnere, benutzt LanguageTool in der Version, die hier auf dem Server läuft, genau das Wörterbuch, das in der LO-Extension dict-de_DE-frami_2015-12-28.oxt enthalten ist. Zusätzlich noch eine Liste von ein paar tausend Wörtern, die im laufenden Betrieb als Fehlalarme auffallen; die machen aber im Alltag meist den Kohl nicht fett.
Wie man das Wörterbuch am besten in eine bestehende LibreOffice-Installation integriert, weiß ich leider auch nicht. Bei mir funktioniert es, wenn ich unter dem aktuellen Benutzeraccount die Version frami_2015-12-28 als Extension installiere, aber eben nur für den aktuellen Benutzer. Wünschenswert wäre es eigentlich, dass man LibreOffice mit Admin- bzw. root-Rechten startet und dann über den Extension Manager das alte Wörterbuch deinstallieren und das neue für alle Benutzer installieren kann. Das hat aber bei mir noch nie funktioniert, zumindest nicht unter Windows. In Linux habe ich es noch nicht ausprobiert.


(hbtl) #6

Stellt auch so eine wesentliche Verbesserung dar! Vielen Dank für diesen sehr guten Tipp!