Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[DE] Hardware-Mindestvoraussetzung

Moin liebes LanguageTool-Team

Ich weiß nicht, ob diese Frage gestellt wurde, aber ich möchte diese Frage stellen, denn es kommt immer wieder vor, dass das Bearbeiten einer PowerPoint-Präsentation ähnelt, was einfach auf die Nerven geht.

Ich habe das LanguageTool schon unter vielen verschiedenen System getestet und kann sagen, dass es auf jeden System problemlos funktioniert. Solange die Dokument klein bleiben. Also unter den 100T Wörter. Hier gab es noch nie Probleme.

Aber 100T Wörter? Da lachen meine Dokumente rüber. 300T Sind keine Seltenheit oder wenn über 1M, wo das LanguageTool die weiße Flagge hisst, weil es mit Daten bombadiert wird. Deswegen hat mir Knorr vor längerer Zeit gesagt, dass ich das große Dokument splitten soll, was ich auch getan habe.

Aber das bringt irgendwie nichts. Aus einer 1M wurden vier Dokumente mit unterschiedlicher Wörteranzahl, die das LanguageTool das Leben zur Hölle machen. Je höher die LO Version ist, desto schlimmer wird es.

Ich kann natürlich jedes Kapitel als einzelnes Dokument abspeichern, doch dann kommt Problem trotzdem wieder. Das LanguageTool ist kein Multitasking-Talent, weswegen weniger Dokumente besser sind, als viele kleine.

Deswegen komme ich zur Frage.

Welche Hardware wird empfohlen, um das Maximun aus dem LanguageTool zu holen?

Ich hatte einen AMD FX 8350, der war nicht stark genug.
Jetzt habe ich einen i7 920, der völlig überfordert ist.
Demächst will ich auf einem Ryzen umsteigen.

Beim RAM weiß ich, dass 12 bis 16 GB für große Dokumente Pflicht sind. Weniger sind eher ungeeignet.

Es wäre schön, wenn ihr mir helfen könnt.

Grüße Dallun511

Der Denkansatz ist falsch… im Tool sollte es eine funktion geben seite 1 bis 2 auswerten von 6

welche office version hast du ?
die fehler die Du beschreibst treten bei mir nicht auf…

LibreOffice 6.3.1.2 64x Bit