Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[DE] Vermutung einer verbugten Regel


(Jeremy S.) #1

Moin @Knorr

https://community.languagetool.org/rule/show/DE_VERBAGREEMENT?lang=de-DE

Diese Regel schein dafür zuständigt zu sein, dass die folgende Sätze als Fehler erkannt werden. Wärst du so freundlich, wenn du dafür Zeit hast, sich die Regel genauer anzusehen. Ich vermutete. dass sie auf die wörtliche Rede nicht angepasst ist, denn ohne die wörtliche Rede gibt es keine Fehlermeldung. Außer bei dem letzten Beispiel, wo es immer ein Fehlalarm gibt.

Beispiele:

James sah zu Dallun und sagte förmlich: „ Darf ich bitten , mir zu folgen?“

Dallun fragte irritiert: „Darf ich fragen, was du da vorhast?“

James sah zu Dallun und sagte förmlich: „Darf ich bitten, mir zu folgen?“

Dark Dallun sagte: „ Wirst du sehen.

Ich danke @Discostu, der mir erklärt hat, wie ich die anschlagende Regel sehen kann, welche ein Fehler gefunden hat.

Grüße Dallun511


(Knorr) #2

Diese Sätze werden nicht mehr bemängelt!

Dieser Satz wird weiterhin als Fehler angezeigt, da er zu sehr Umgangssprache ist.


(Jeremy S.) #3

Hm, dass das Umgangssprache ist, hätte ich nicht gedacht. Für war es ein normaler Satz.

Grüße Dallun511


(Jeremy S.) #4

@Jan_Schreiber wäre hier eine Regel sinnvoll, damit der Fehlalarm verschwindet, oder nicht?


(Jan Schreiber) #5

Eine Regel in unserem technischen Sinne wäre das nicht, sondern eher eine Ausnahme von der Regel DE_VERBAGREEMENT.
Nach meinen Maßstäben ist der Satz „Wirst du sehen.“ in einem Roman oder einem Bericht völlig akzeptabel, aber Florian scheint das anders zu sehen.


(Knorr) #6

Habe kein Problem damit, wenn jemand eine Ausnahme hinzufügt.
Genau so gut könnte man in dem Satz “Wirst du sehen.” auch ein “?” als Satzendezeichen vorschlagen…


(Jeremy S.) #7

Mit dem Fragezeichen kann ich problemlos leben, nur nicht mit der Fehlermeldung.

Grüße euer Dallun511