Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

Call(s)-to-Action(s)?

Im Marketing ist der Call-to-Action der Aufruf an den Kunden, tätig zu werden, z.B. “Jetzt bestellen”. LanguageTool hat den Begriff bisher nur im Singular. Der korrekte englische Plural wäre “calls to action”. Aber wie ist das im Deutschen? Würde man hier die Pluralbildung aus der Originalsprache übernehmen, oder würde man, wie bei anderen Lehnwörtern, die deutsche Pluralbildung anwenden und “Call-to-Actions” schreiben?

Die Schwarmintelligenz (Gogle) sagt dazu:
“calls-to-action” auf deutschen Domains: 22.000
“call-to-actions” auf deutschen Domains: 30.000

Hi Michael,

“Call-to-Actions” klingt für mich überhaupt nicht gut. Ich würde folgende Pluralia verwenden:

  • Calls-to-Action
  • CTAs
  • Handlungsaufforderungen (wenn durchgehend das Deutsche Lehnwort verwendet wird)

Hilft Dir das weiter?

Ich stimme dir zu, aber leider ist nicht immer richtig, was gut klingt :slight_smile:. Ich würde gerne wissen, ob es dafür eine feste Regel gibt und den Plural dann dementsprechend in LT eintragen.

:slight_smile: das ist wahr!

Eine feste Regel habe ich nicht gefunden. Im Internet findet man beides. Deshalb würde ich sagen, beide Formen müssen ins Wörterbuch.

Zukünftig muss dann eingehender recherchiert werden. Ich wette, dass “Calls-to-Action” empfehlenswert ist, wenn sich das nicht in der Marketing-Community schon andersherum eingebürgert hat.
Analog könnte man vergleichen, wie ein akademischer “Call for Papers” in den Plural gesetzt wird, da gibt es nur noch die Wahl zwischen “Calls-for-Papers” und… “Call-for-Papersen” :laughing: