Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[DE] Der Fall "Nicht/nichts"


(Jeremy S.) #1

Moin liebes LanguageTool-Team

Falsch:
Ich habe nicht anderes von dir erwartet.
Ich habe nicht Anderes von dir erwartet.

Richtig
Ich habe nichts anderes von dir erwartet.
Ich habe nichts Anderes von dir erwartet.

Falsch:
Sie bringt nur ärger nicht als Ärger.

Richtig:
Sie bringt nur ärger nichts als Ärger.

Falsch:
Du weißt ganz genau, warum ich nicht mehr mit dir zu tun haben wollte.

Richtig:
Du weißt ganz genau, warum ich nichts mehr mit dir zu tun haben wollte.

Falsch:
Ich werde nicht sagen, wenn du sie aufnimmst.

Richtig:
Ich werde nichts sagen, wenn du sie aufnimmst.

Falsch:
Sie sollten von mir und Dallun nicht erfahren, weil ich mein eigenes Leben führen wollte.

Richtig:
Sie sollten von mir und Dallun nichts erfahren, weil ich mein eigenes Leben führen wollte.

Beides erlaubt:
Hier wird nichts gefeiert.
Hier wird nicht gefeiert.

Diese Beispiel sollen nur zeigen, dass das LanguageTool keinen Unterschied zwischen “nichts und nicht” kennt, was wirklich schade ist. Hier wäre eine neue Regel sehr hilfreich, denn auch ich vergesse gegentlich das -s bei nichts. Wenn euch noch Beispiele einfallen, wo statt nichts nicht geschrieben wird, dann nur herdamit. Sollten euch sogar Beispiele einfallen, wo statt nicht nichts geschrieben wird, dann ebenfalls nur herdamit, denn so mehr Beispiel wir haben, desto besser kann die zukünftige Regel angepasst werden.

Grüße Dallun511


(Jeremy S.) #2

Da niemand was vorgeschlagen hat, habe ich mir selbst was ausgedacht.

Grüße Dallun511