Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[DE] "Der Herausforderer" u. "herausfodern"


(Jeremy S.) #1

Moin liebes LangaugeTool-Team

Mir heute ist aufgefallen, dass das Nomen “Herausforderer” richtig erkannt wird, was erstmal was Tolles ist, aber der Tippfehler, ohne -r am Ende, also “Herausfordere” in der Großschreibweise oder in der Kleinschreibwiese nicht als Fehler bemängelt wird, was schade ist.

In der Ich-Form gibt es ich herausfore jemandem, aber hier geht eher um die dritte Form Singual, nänmlich er, sie, es und der.

“Der Herausfordere forderte sein Gegenspieler zum Kampf auf” löst keinen Fehler aus, obwohl hier ein Fehler zu erkennen sein müsste, selbst, wenn der Text so lauten sollte. “Der herausfordere forderte sein Gegenspieler zum Kampf auf” wird auch kein Fehler ausgelöst wurde, obwohl wir hier sogar Fehler hätten.

Der “herausforedere” hätte entweder als Nomen oder als falsche Prädikatsform erkannt werden müssen, was ziemlich merkwürdig ist, dass hier weder das eine noch das andere bemängelt wird.

Bei “der Herausfordere” ist das natürlich ist. Hier könnte das LanguageTool denken, dass hier ein Nomen am Start ist, weswegen kein Fehler ausgelöst wird, was ich verstehen kann, weswegen ich diese Wort wohl in meine Verbotsliste hinzufügen werde, damit mir dieser Fehler nicht mehr passieren kann.

Hier sind die Formen von “Herausforderer”
grafik

Kurzform: “Der Herausforderer” gut udn richtig, aber der “Herausfordere/herausfordere” ist immer falsch, egal ob als Nomen oder als Verb.

Der herausfordere + [irgendein] Verb muss als Fehler angesehen werden. Ob Der Herausfordere + [irgendein] Verb als Fehler angesehen werden sollte, muss ihr selbst entscheiden. Für mich ist das ein Fehler, weil es kein Nomen ist, denn das Nomen heiß der “Herausforderer” und nicht “Herausfordere”.

Grüße Dallun511

Quellen:
http://konjugator.reverso.net/konjugation-deutsch-verb-herausfordern.html
https://www.duden.de/rechtschreibung/Herausforderer