Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[de] LanguageTool 4.0 Bug


(Jeremy S.) #1

Moin

Mir ist jetzt ein Bug aufgefallen, der in der neusten Version von LanguageTool dabei ist. Die Fehlermeldung verwirrt mich richtig, denn sie ergib für mich überhaupt keinen Sinn.

Auf der Homapege ist der Fehler nicht nachzustellen, deswegen stelle ich für euch wieder ein Zip-Packet zur Verfügung, wo der Fehler dabei ist.

LanguageTool 4.0 Bug.zip (15.5 KB)

Es kann wieder ein Zufall sein, dass der Fehler endeckt wurde oder es ist irgendwas anderes, aber mit diesem Vorschlag kann ich überhaupt nichts anfangen.

Grüße Euer Dallun511


(Jeremy S.) #2

Ich habe mir mein Dokument genauer angesehen und habe ein Muster erkannt.
Der Fehler ist überall und nicht einzigartig. Er taucht auf, wenn ich ein neues Kapitel beginne, weil das LanguageTool meine Überschriefen wohl nicht akzeptiert. Der Fehler nervt schon, aber zumindes ist er nicht so schlimm, wie bei der Version 3.9, wo es auf jeden Fall schlimmer.

Gruß Euer Dallun511


(Fred Kruse) #3

Die Fehlermeldung ist in der Tat irreführend. Sie muss lauten: "Löschen Sie die nachfolgende leere Zeile und nutzen Sie stattdessen die Formatierung". Ich werde versuchen das in der deutschen Übersetzung zu ändern.
Die Regel erkennt leere Zeilen. In formatierten Dokumenten sollte man solche Zeilen vermeiden und nicht als Abstandhalter verwenden, weil z.B. bei Umformatierung oder Konvertierung zu eBooks damit Probleme auftreten können. Es ist daher zu empfehlen, die Formatierung zu nutzen. Ich nehme an, in dem geschilderten Fall wird vor jeder Überschrift eine Leerzeile als Abstandhalter eingefügt. Besser ist es die Formatierung der Überschrift zu ändern, sodass automatisch genug Platz gelassen wird.
Leider kann man (aufgrund der Libre-/Open-Office Schnittstelle) leere Zeile nicht markieren, daher wird die Markierung am Ende der vorhergehenden Zeile eingefügt.
Die Regel ist standardmäßig nur für die Office Extension aktiviert. Daher kann man das Problem auf der Homepage ohne Änderung der Optionen nicht nachstellen.
Wenn die Regel nervt kann man sie aber auch ganz einfach über "Regel ignorieren" abschalten.


(Jeremy S.) #4

Wieso kam das erst mit der Version auf 4.0 und nicht früher?
Ich hatte vorher auf nicht das Problem und vielen Dank, dass du mir die Regel erklärt hast, aber schlauer werde ich nicht, denn was ist Unterschried, wenn ein Enter benutzte, statt der Überschriftformatierung?
Arbeitet dann das LanguageTool anders?

Grüße Dallun511


(Jeremy S.) #5

Der Fehler lässt sich nicht mit der Umfortierung beheben. Der bleibt trotzdem bestehen, also bringt es nichts das ganze Dokument umzuformatieren.

Grüße Dallun511


(Jeremy S.) #6

Moin

Hat niemand eine Idee, wie dieses Problem gelöst werden kann oder wird schon an diesen Problem gearbeitet?

Grüße Dallun511


(Fred Kruse) #7

Ich weiß nicht, ob du das Problem schon gelöst hast. Dieser Hinweis wird immer dann angezeigt, wenn sich eine leere Zeile im Text befindet. Er verschwindet erst, wenn die Zeile gelöscht wird.
Ein grundsätzliche Regel ist, dass man in Office-Programmen keine leeren Zeilen zum Formatieren nutzen sollte, genauso wenig wie Einrückungen durch Leerzeichen.
Wenn man mehr Abstand zwischen zwei Zeilen benötigt sollte man die Absatzformatierung nutzen.
Aber wie alle Stil-Regeln in LanguageTool sehe ich sie nur als eine Empfehlung. Ein grammatischer Fehler, wie er von den Grammatikregeln gemeldet wird, ist das natürlich nicht.
Wie schon gesagt, wenn diese Regel nicht gewünscht ist kann man sie einfach mit einem rechten Mausklick unter “alle ignorieren” ausschalten.


(Jeremy S.) #8

Ich bedanke für deine Antwort und habe schon längst die Regel abgeschaltet.

Deine Informationen über die Absatzformatierung ist mir neu. Die kannte ich nämlich nicht.
Ich werde mich mal schlau machen, was das überhaupt ist.

Icn finde nur, dass die Regel an sich, nicht wirklich Aussagekräftig ist und verbessert werden müsste.
Ich kann mit der Information einfach nichts anfangen.

Grüße Dallun511