Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[DE] Trans als Adjektiv statt als Präfix bei trans Personen

Hallo,

Die Formulierung „trans Frau“ wurde von LT 5.8 als Fehler markiert: „Das Nomen ‚Transfrau‘ wird zusammengeschrieben.“

Die meisten trans Personen lehnen diese Schreibweise ab, da wir „trans“ bzw. „cis“ als Adjektive betrachten; es heißt ja auch nicht z. B. „Blondefrau“ oder „Großefrau“ (oder „Cisfrau“). Auch der Duden akzeptiert „trans“ mittlerweile als Adjektiv.

Es wäre schön, wenn dies berücksichtigt werden könnte.

LG Meerjungfrau

Moin,

ich bin nicht mit dem Thema vertraut und weiß daher nicht, ob betroffene Personen diese Schreibweisen wirklich ablehnen. Ich musste erstmal im Duden nachschlagen, ob diese Form legitim ist, weil ein Link gefehlt hat.

Laut dem Duden ist “trans” eine Abkürzung von “transgender”, weswegen “eine trans Frau” selbstverständlich eine richtige Schreibweise ist.

Persönlich gesagt hört es sich komisch an, da finde ich “eine transgender Frau” besser. Dies ist nur meine persönliche Meinung.

Zur Behebung des Problems kann ich sagen, dass dies kein Problem ist. Ich habe zwar schön länger keine Adjektive hinzugefügt, aber grundsätzlich ist mir die Mechanik bekannt.

Ich kann nur keine genaue Zeit nennen, zu wann das LanguageTool dies übernehmen wird. Es muss schließlich getestet werden und ich muss erstmal alle Formen heraussuchen, was schwierig wird, weil der Duden nicht von jedem Adjektiv alle Formen bereitstellt.

Bis zur nächsten regulären Version im September ist dies aber hinzugefügt. Die Online-Version wird dieses Update vorher haben.

Grüße Dallun511

Nach einigen Tagen melde ich mich wieder und habe Token für die Abkürzung “trans” von “transgender” erstellt. Bevor ich die Token weiterreiche, möchte ich wissen, ob folgende Fälle des Adjektivs stimmen.

Singular
die trans Frau
der trans Frau
der trans Frau
die trans Frau

Singular
der trans Mann
des trans Mannes
dem trans Mann
den trans Mann

Singular
das trans Haus
des trans Hauses
dem trans Haus
das trans Haus

Plural
die trans Frauen/Männer
der trans Frauen/Männer
den trans Frauen/Männern
die trans Frauen/Männer

Einfach gesagt wird “trans” gar nicht gebeugt.

Grüße Dallun

Hallo Dallun511,

danke für die Antworten und ich bitte für meine späte Reaktion um Entschuldigung.

Unter trans Personen ist es durchaus umstritten, wie wir nun genannt werden wollen/sollen. Einige wenige sagen tatsächlich „Transfrau/Transmann“, aber eigentlich ist das eher Fremdbezeichnung. Es wird von den meisten trans Personen als unzutreffend betrachtet, weil es so klingt, als seien etwa trans Frauen keine Frauen, sondern eben „Transfrauen“, als Gegensatz zu „normalen Frauen“.

Ansonsten gibt es eben die Adjektive transgender, transsexuell, transident und halt trans, Letzteres teilweise auch, um alle denkbaren Formen zu inkludieren, mit einem Asterisk am Ende: trans*.

„Transsexuell“ ist die am wenigsten beliebte Form, weil es sich beim trans sein nicht um eine sexuelle Orientierung handelt. Auch „transident“ ist nicht überall beliebt, weil es zu sehr auf Identität hinweist. So verwenden die meisten einfach „trans“ als nicht deklinierbares Adjektiv (und ebenso „cis“ für Personen, bei denen das eigene Geschlecht mit dem bei der Geburt vorgenommenen Geschlechtseintrag übereinstimmt).

Und ja, „trans“ wird nie gebeugt. So wie etwa „pink, lila, orange, super, klasse, prima, die Berliner Mauer“, die ja auch nicht deklinierbar sind.

„Trans“ wird als Adjektiv nur im Hinblick auf Personen verwendet, nicht aber auf z. B. ein Haus, es gibt also kein „trans Haus“.

Manchmal ist auch das Präfix korrekt: „Transfeindlichkeit“ etwa, weil ja nicht die Feindlichkeit trans ist, sondern sich die Feindlichkeit auf trans Personen bezieht.

Grüße

Marina

Haus ist in diesem Fall, auch wenn es keinen Sinn ergibt, nur ein Beispiel für sächliche Nomen, weil die Token für sächliche Nomen vorhanden sein müssen. z. B. ein/das trans Mädchen.

Als ich das geschrieben habe, ist mir das Nomen Mädchen nicht eingefallen. Das hätte besser gepasst.

Es stimmt, dass diese Adjektive nicht gebeugt werden, zumindest nicht in der Standardsprache, in der Umgangssprache werden diese Adjektive wiederum gebeugt, was ich beim Erstellen von Token immer in Betracht ziehen muss.

Deswegen habe ich diese Tabelle erstellt, um es einfach darzustellen.

Da ich bei meiner Suche keine umgangssprachlichen Beugungen gefunden habe, sind die Token fertig und der PR(Anfrage) wird später erstellt.

Bis zum Patch mit den Token kann es dauern, aber Online wird dieser schnell sichtbar sein, als in der LO/OO-Version, weil diese als stabile Versionen in einem Drei-Monate-Rhythmus veröffentlich werden.

Wie es mit der Word-Version aussieht, weiß ich nicht. Diese habe ich nie benutzt.

Wenn dir weitere Wörter einfallen, die das LangaugeTool nicht kennt, nur her damit. Ohne solche Informationen kann sich das LanguageTool nicht weiterentwickeln.

Grüße Dallun511 Ferewo

PR ist erstellt.

Dankeschön :slight_smile:

Mittlerweile ist der Patch online. Das Problem ist damit gelöst.

Grüße Dallun511