Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[German] Usage of ellipsis+non-breaking space | Benutzung der Auslassungspunkte + geschütztes Leerzeichen


(Apfelgriebs) #1

Hi there,
I am using LanguageTool both on Windows and Linux and i think i found the following problem:
When using the ellipsis "…", german grammar rules demand to use a space before and after it. LanguageTool however will interpret this as "end of sentence" and will complain that the word behind should be capitalized.
This AFAIK only occurs when the space before the ellipsis is a non-breaking space.
I added an example below.

[in german, i hope someone understood my problem in english, too.]
Hallo,
Wenn ich in einem Satz Auslassungszeichen "…" benutze, muss ich laut deutscher Rechtschreibung Leerzeichen davor und dahinter setzen. Allerdings interpretiert LanguageTool dies dann als Ende eines Satzes und verlangt, dass das Wort dahinter groß geschrieben wird. Die Fehlermeldung nennt "Dieser Satz fängt nicht mit einem groß geschriebenen Wort an" als Grund.
Dieses Verhalten tritt allerdings nur auf, wenn das Leerzeichen vor den Auslassungspunkten ein "geschütztes Leerzeichen" ist. LanguageTool empfiehlt in einer anderen Regel ausdrücklich geschützte Leerzeichen vor Auslassungspunkten ("Vor Auslassungspunkten sollte meist ein geschütztes Leerzeichen stehen").

Als Beispiel der entsprechende Beispielsatz aus der Wikipedia:


Es wäre wirklich schön, wenn das gefixt werden könnte :smile:
Thank you very much!


(Daniel Naber) #2

Danke für den Bug-Report. Leider weiß ich noch nicht genau, wie man das Problem lösen soll. LanguageTool zerlegt Texte in Sätze, wir müssten also beim Auslassungszeichen erkennen, ob es einen Satz beendet oder nicht. Da es aber sowohl als Satzende, als auch innerhalb eines Satzes benutzt werden kann, ist mir nicht klar, wie das klappen sollte. Außer man blockiert die "fängt nicht mit Großbuchstaben an"-Regel, wenn der vorige Satz mit dem Auslassungszeichen endet.


(Apfelgriebs) #3

Danke für die rasche Antwort :smile:

Ja, das wäre eine eher "dreckige" Lösung, die das Problem nicht löst, sondern nur versteckt.

Das merkwürdige ist ja, wenn man ein normales Leerzeichen verwendet, wird einem die Kleinschreibung nicht angestrichen.
LanguageTool folgert also aus "geschütztes Leerzeichen+Auslassungspunkte" = Satzende - aus "normales Leerzeichen+Auslassungspunkte" aber überhaupt nichts. Und das macht eigentlich keinen Sinn, denn man will ja typografisch gesehen auch dann ein geschütztes Leerzeichen, wenn die Auslassungszeichen innerhalb eines Satzes benutzt werden.