Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

Komma bei Begrüßung


(Daniel Naber) #1

Eine neue Regel verlangt hier ein Komma nach dem “Hallo”:

komma

Ich weiß nicht, wäre das Komma da nicht völlig unüblich? Der Duden formuliert es ja auch schon vorsichtig: “… entspricht nicht ganz den Kommaregeln”. Klingt für mich nach “entspricht zwar nicht den Regeln, hat sich aber so etabliert”.


(Jan Schreiber) #2

Scheint mir auch so.


(Knorr) #3

Verpflichtend scheint es wohl nicht zu sein:
https://gfds.de/hallo-komma-nach/ :
eine Komma hinter Hallo in der Anrede durchaus möglich und richtig; man muss es aber nicht fordern, es kann fehlen – so wie man es ja allgemein beobachten kann.
https://www.korrekturen.de/forum.pl/md/read/id/60199/sbj/komma-nach-hallo/
http://userpage.fu-berlin.de/~ram/pub/pub_jf47ht81Ht/komma-nach-hallo
http://bastiansick.de/kolumnen/fragen-an-den-zwiebelfisch/hello-dolly/

Die Regel sollte vmtl. per Default off sein.


(Daniel Naber) #4

Ja, das wäre gut. Da es Teil einer rulegroup ist, sollte aber nur dieser hier besprochene Teil standardmäßig aus sein.


(Jan Schreiber) #5

Zur Orientierung: Es geht um diesen Commit:


(Christopher Blum) #6

Bei dem Issue ging es gar nicht darum ein Komma zwischen “Hallo” und dem Namen einzufügen (zB. “Hallo Herr Müller”), sondern darum ein Komma einzufügen, wenn kein Name genannt wurde. Beispiele:

Hallo, wie geht es dir?

Servus, ist da jemand?

Moin, wie stehts?

Hey, was soll das?

https://www.duden.de/rechtschreibung/hey
https://www.duden.de/rechtschreibung/hallo


(Jeremy S.) #7

Bei deinen Beispielen würde ich immer ein Komma setzen, weil Hallo, Servus, Moin und Hey eigenständig stehen können und alles was danach kommt, ein eigenständiger Satz, Nebensatz oder Hauptsatz ist.

Dallun sagte: “Moin, wie geht’s, wie steht’s?” or. “Moin. Wie geht’s, wie steht’s?”

In diesem Kontext ist ein Komma erwünscht und laut dem Duden auch verpflichtet.