Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[DE] Leichte Sprache: Vorschlag für Markierung langer Sätze


(Sabine Manning) #22

Hallo, jetzt habe ich noch mal das Präteritum bei Hilf- und Modalverben getestet:

  • Die Hilfsverb-Formen ‘hatte’ und ‘wurde’ sind OK (werden nicht markiert).
    Gut finde ich auch das entsprechende Beispiel im Prüf-Fenster:
    “Dieser Text wurde [unmarkiert!] nur zum Testen geschrieben”!

  • Die Modalverb-Formen ‘durfte’, ‘konnte’, ‘mochte’ und ‘musste’ sind auch OK (werden nicht markiert).

  • Nur die Modalverb-Formen ‘sollte’ und ‘wollte’ werden noch markiert: allerdings als Konjunktiv! Das lässt sich wahrscheinlich nicht ändern :wink:


(Sabine Manning) #23

Hier ist noch ein Vorschlag zur Markierung schwieriger Sätze:

Für Leichte Sprache ist nur eine Aussage bzw. Informationseinheit pro Satz zulässig. Informationseinheiten (d.h. Satzglieder oder Teilsätze) werden durch Komma, ‘und’ oder ‘oder’ getrennt.

Relevante ‘Funde’ sind also Kommas und die Wörter ‘und’/‘oder’ innerhalb eines Satzes. Bei jedem dieser Funde müsste eine Fehlermeldung erscheinen (beim Komma einschließlich nachfolgendem Leerzeichen, damit man den Fund nicht übersieht).

Die eingeblendete Nachricht könnte lauten: “Dieser Satz hat mehr als eine Informationseinheit. Schreiben Sie möglichst nur eine Aussage pro Satz.”

Frage:
Gibt es in LT schon eine Prüfung auf Informationseinheiten? Wenn nicht, wäre dieser Vorschlag realisierbar?


(Jan Schreiber) #24

Vielen Dank für den Vorschlag, Sabine! Ohne solche Vorschläge wäre das Projekt sehr viel ärmer.

Ich sehe hier Probleme. Man denke nur an den Satz “Peter, Paul und Mary arbeiten zusammen.” Wie soll man den in kleinere Informationseinheiten einteilen? Möglich ist es: “Peter arbeitet mit Paul zusammen. Peter arbeitet mit Mary zusammen.” usw. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dadurch die Verständlichkeit erhöht wird. Eher im Gegenteil, oder?
Wenn wir bei jedem Komma und jeder Konjunktion eine Warnmeldung ausgeben, wird das Programm (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) praktisch unbenutzbar.

Zur ersten Frage: nein. Zur zweiten: Ich glaube es nicht, aber es gibt in diesem Forum Leute, die sich weit besser auskennen.


(Sabine Manning) #25

Hallo Jan, danke für deine anregende Antwort! Kurz zu deinem Einwand:

Ich sehe hier Probleme. Man denke nur an den Satz “Peter, Paul und Mary arbeiten zusammen.” Wie soll man den in kleinere Informationseinheiten einteilen?

Die Reihung “Peter, Paul und Mary” ist zwar leicht verständlich, aber lange Reihungen sollte man auflösen. Bei der Prüfung können wir nur auf ‘Funde’ aufmerksam machen. Was jeweils zu tun ist, entscheidet ja der Autor.


(Sabine Manning) #26

Diese Diskussion setzen wir mit dem neuen “Vorschlag zur Markierung komplexer Sätze” fort!


(Sabine Manning) #27

Hier sind noch ein paar TEST-Ergebnisse zur Markierung langer Sätze:

(1) nach Anführungszeichen

Die vorzeitige Fehlermeldung nach Anführungszeichen ist bereits korrigiert - prima! Im Test konnte ich keine Irrtümer mehr finden.

(2) nach Doppelpunkt

Der Doppelpunkt wird bisher nicht berücksichtigt, d.h. die Wörter werden fortlaufend weiter gezählt.
Beispiel (Markierung fett):

“Die Antwort ist laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung eindeutig: Schwangere, Stillende, Säuglinge, Kinder und Jugendliche sollten nicht vegan essen.”

Vorschlag:
Es wäre sinnvoll, den Doppelpunkt wie einen Punkt zu behandeln, also danach die Wörter neu zu zählen. Denn der Doppelpunkt soll ja eine übersichtliche Satzstruktur schaffen.

(3) nach Überschrift (Zeilenschaltung)

Die Wörter der Überschrift werden bisher zum folgenden Satz hinzugerechnet.
Beispiel (Markierung fett):

“Das Rückkehrrecht für Teilzeitbeschäftigte
Das Rückkehrrecht von Teilzeit- auf Vollzeit stand schon im alten Koalitionsvertrag von Union und SPD.”

Das Gleiche passiert, wenn ein Textabsatz ohne Punkt endet: Die Wörter werden einfach weiter gezählt.

Frage:
Wäre es möglich, nach einer Überschrift bzw. Zeilenschaltung mit der Zählung neu zu beginnen?

PS:
Noch eine Frage zur Markierung:

Wäre es nicht besser, nur das 13. Wort (statt 12.+13. Wort) zu markieren? Das hätte Vorteile:

  • Das 12. Wort bliebe frei (evt. für andere Markierung oder ohne!). Es taugt ohnehin nicht dazu, den Satz in erlaubter Kürze zu beenden!
  • Die Fehlermeldung wäre eindeutig: sie bezieht sich ja nur auf das 13. Wort (“Der Satz hat an der markierten Stelle mehr als 12 Wörter”).

Wären diese Vorschläge sinnvoll und umsetzbar?
Gruß, Sabine


(Sabine Manning) #28

Hi @Knorr und @dnaber - vielleicht habt ihr mal Zeit, meine Vorschläge oben anzusehen? Auf euer Feedback bin ich gespannt! Bis bald, Sabine


(Knorr) #29

Hallo @sabiman !
Die Regel zur Markierung langer Sätze ist ein Spezialfall und lässt sich nicht so leicht ändern, wie die anderen Regeln.
Vielleicht kann sich @Fred.Kruse das Thema anschauen. Von ihm stammt nämlich die Regel zur Markierung langer Sätze.


(Fred Kruse) #30

Hallo @sabiman,
es tut mir leid, ich war mit anderen Dingen beschäftigt. Daher ist die Diskussion an mir vorbei gegangen. Die Version 4.2 ist abgeschlossen und wird morgen veröffentlicht.
Für die 4.3 kann ich aber jetzt schon sagen, dass die Punkte 1 und 2 in der deutschen Version bereits umgesetzt sind. Ich habe gerade gesehen, dass für “Leichte Sprache” die internationale Version der Regel eingebunden ist, die z.B. den Doppelpunkt nicht berücksichtigt. Der 3. Punkt müsste auch relativ leicht umgesetzt werden können. Ich melde mich, sobald ich das geändert habe und dann wäre ein gründlicher Test natürlich schön.

Die Markierung kann auch geändert werden, technisch ist das kein Problem. Allerdings würde das dann für die gesamte (deutschsprachige) Regel (also nicht nur für “leichte Sprache”) gelten. Es gab hierzu schon an anderer Stelle verschiedene Meinungen. Ich würde das gerne zur Diskussion stellen.


(Sabine Manning) #31

Hallo @Fred.Kruse,

danke für dein interessantes Feedback. Ich bin gespannt auf die Umsetzung der Punkte und die Diskussion zur Markierung.
Übrigens, die blaue Farbe dieser Markierung für “Leichte Sprache” sollte möglichst erhalten bleiben!
Zum Testen aller Änderungen bin ich gern bereit.
Gruß, Sabine

PS: Danke @Knorr für die Übermittlung. Ich melde mich alsbald zu den komplexen Sätzen zurück!


(Fred Kruse) #32

Hallo @sabiman,
Die Punkte 1 - 3 sind umgesetzt und gerade hochgeladen. Morgen früh sollten sie als snapshot 4.3 zur Verfügung stehen.
Gruß
Fred


(Sabine Manning) #33

Hallo @Fred.Kruse,
danke für deine Zwischenmeldung!
Mit dem Testen der Punkte 1 - 3 warte ich lieber noch ab, bis ich die Texte im normalen LS-Fenster prüfen kann (mit snapshot kenne ich mich leider nicht aus!).
Schönen Gruß
Sabine


(Knorr) #34

Die Änderungen sollten nun online sein.


(Sabine Manning) #35

Hallo @Fred.Kruse - Bitte mein heutiges Update lesen!!!

Danke für’s Hochladen der Punkte 1 - 3!
Ich habe die Beispielsätze meines obigen TESTs noch mal ausprobiert:

  • Punkt 1 (Markierung der Satzlänge nach Anführungszeichen) war schon OK und ist auch jetzt OK.

  • Punkt 2 (Markierung der Satzlänge nach Doppelpunkt) + Punkt 3 (Markierung der Satzlänge nach Überschrift bzw. Zeilenschaltung ohne Punkt):
    (a)
    Die Beispiele sind OK, wenn der Satz nach Doppelpunkt bzw. Überschrift weniger als 13 Wörter lang ist (d.h. die Wörter werden nach Doppelpunkt bzw. Überschrift NEU gezählt; es wird nichts blau markiert).
    (b)
    Aber: Wenn der Satz nach Doppelpunkt bzw. Überschrift 13 oder mehr Wörter lang ist, wird dieser Satz insgesamt blau markiert - das müsste korrigiert werden.
    Beispiele (Markierung fett):
    (b1)
    Rückkehrrecht
    Das Rückkehrrecht von Teilzeit- auf Vollzeit stand schon im alten Koalitionsvertrag von Union und SPD.
    (b2)
    Die Antwort ist laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung eindeutig: Schwangere, Stillende, Säuglinge, Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen sollten nicht vegan essen.

Fazit zu Punkt 2+3:
Die Markierung der langen Sätze nach Doppelpunkt/Überschrift muss reduziert werden.

Meine Frage dazu:
Könnte nicht bei dieser Gelegenheit die Markierung langer Sätze generell auf das 13. Wort reduziert werden? Brauchen wir dazu wirklich eine gesonderte Diskussion? :wink:

Bin gespannt auf dein Feedback -
schönen Gruß, Sabine


(Sabine Manning) #36

Hallo @Fred.Kruse,

eben habe ich bei einem Zwischentest bemerkt, dass lange Sätze jetzt generell komplett markiert werden (nicht nur nach Doppelpunkt oder Überschrift). Das erzeugt viele blaue Strecken und verdeckt andere Fehler. Hoffentlich lässt sich das schnell beheben! Eine alternative Lösung habe ich in meinem letzten Kommentar vorgeschlagen.

Bin gespannt! Gruß, Sabine


(Fred Kruse) #37

Hallo @sabiman,
in der deutschen Version der Funktion war bisher immer das Markieren des ganzen Satzes implementiert. Das habe ich jetzt geändert. Ich habe deinen Vorschlag aufgenommen und markiere nur noch die zwei Worte nach dem als Maximum eingestellten Wert ( = 12 für leichte Sprache). Ich habe mich für zwei Worte entschieden, damit nicht der Eindruck entsteht, dass an dem markierten Wort selbst etwas nicht stimmt.
Teste mal, ob das jetzt deinen Erwartungen entspricht. Allerdings habe ich die Änderung gerade erst hochgeladen.
Gruß, Fred