Back to LanguageTool Homepage - Privacy - Imprint

[DE] imzubedanken?


(Jeremy S.) #1

Moin liebes LanguageTool-Team

Seit wann gibt es “imzubedanken”? Von diesem Wort habe ich noch nie gehört. In diesem Satz gibt natürlich ein Fehler, welcher nicht vergessen wurde, sondern verlegt wurde, weil ein andere Fehler zuerst entdeckt wurde.

… den Nathan aufsucht, um sich für die Rettung seiner Adoptivtochter bei im zu bedanken.

Es heiß natürlich “bei ihm” hier wurde beim schnellen Tippen das “h” vergessen oder wurde nicht erkannt, was passieren kann. Aber die Fehlermeldung vom LanguageTool ergibt für mich keinen Sinn.

Grüße Dallun511


(Jan Schreiber) #2

Tut sie auch nicht. Hier schlägt wieder die Regel INFINITIV_MIT_ZU an, die uns vor kurzer Zeit schon mal beschäftigt hat.

Durch den Tippfehler in “im” wird die Lesart als Präposition erzeugt, deswegen schlägt die Regel an und erzeugt diesen absurden Vorschlag.

Ich bin etwas unschlüssig, ob es der Mühe wert ist, den zu fixen. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sind bisweilen irreführende Meldungen in Grammatikprüfungen einfach Stand der Kunst. In MS Word ist das auch nicht viel anders. Immerhin ist wirklich ein Fehler da, wenn auch an einer anderen Stelle.

Man könnte die Regel vielleicht in Java (statt XML) neu schreiben und die Vorschläge vorher durch Hunspell schicken, aber das ist nicht meine Liga. Ich könnte bloß eine einzelne Ausnahme hinzufügen, das wäre aber bloß ein Tropfen auf den heißen Stein.

Und dieser Stein ist wirklich verdammt heiß, um in der Metapher zu bleiben: Diese Regel generiert immer wieder Wörter als Vorschläge, die es gar nicht gibt. “imzubedanken” ist das wahrscheinlich schlimmste Beispiel bislang. Danke schon mal für die Meldung, die ist für uns sehr wertvoll! Argusauge und Ehrenmitglied Dallun511 hat mal wieder eine Schwachstelle entdeckt, die ich auf meine Kappe nehmen muss.


(Jeremy S.) #3

Egal wie heiß der Stein auch sein mag, zusammen werden wir ihn abkühlen und zu einer gemeinsamen Lösung kommen. Lass dich nicht entmutigen von solchen Fehlmeldung vom LanguageTool. Irgendwie muss ich mich ja nützlich machen. Wenn alles perfekt laufen würde, würde ich nur noch schreiben und müsste nichts mehr posten, weil das LanguageTool perfekt wäre.

Natürlich sind Fehler, wie “imzubedanken” absolut kein Vorteil für den User. Solche Fehler sind zu vermeiden, aber bisher sind sie selten. Sie finden sie auch nur den Zufall, was ein gutes Zeichen ist. Großer weiser @Jan_Schreiber, du müsst nicht die Regel neu schreiben. Das wäre ein zu großer Aufwand. Zumindest auf dem aktuellen Stand her. Es ist bisher nur dreimal passiert. Es gibt andere Regel, welche mehr Fehlalarme produzieren, wie die Regel für “welche”, wo das zur Tagesordnung gehört.

Wir werden die Regel im Auge behalten und wenn genug Zeit zur Verfügung steht, könnte man die Regel umschreiben. Aber weil die bald die neue Release Version vom LanguageTool für LO und OO heraus , weswegen wir nicht herumexperimentieren sollten.

Grüße Dallun511


(Knorr) #4

behoben


(Jeremy S.) #5

Ich danke dir.


(Ruud Baars) #6

@Jan_Schreiber: what could be done, is phrasing the rule a bit more uncertain ‘there could be an error here.’. In a technical sense: it would not be impossible (but difficult), to check all suggestions again in LT, and if there still is an error, not suggest it at all, or differently. Checking suggested words against the spell checker or postagger (resulting in unknown) is a rather basic function that is missing.